GHCC Kalender
<<  Jul 2018  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Schlüsselgewalt für Geisaer Prinzenpaar

Schluesselübergabe 2012 GHCC e.V.

Foto: Josephine Drewes

Geisa – Und wieder war Petrus der Geisaer Narrenschar hold. Einige Sonnenstrahlen lugten durch die Wolken, als der närrische Tross des GHCC angeführt vom Fanfarenzug „Blaue Funken“ durch die Stadt zum Rathaus marschierte. Die Gardemädchen der Gelben, Roten und Grünen Garde trotzten dem kalten Wind und zeigten ihr strahlendes Lächeln. In einer Blauen Funkenmütze thronte das Prinzenpaar, auf einem Wagen, der an die Stadtmauer mit Diebestürmchen erinnerte. Scharf geladen war die Kanone der Bürgerwehr und nach fünf Warnschüssen Richtung Rathaus hisste Bürgermeister Martin Henkel die weiße Fahne. Gardeoberst Dirk vom Schleidsberg befahl seinen Grenadieren, das Rathaus zu stürmen und nach den verborgenen Schätzen zu suchen. Kampflos ergaben sich Bürgermeister und Ratsherren, die sich im Rathaussaal verschanzt hatten. Dann nahmen die Narren mit dem Prinzenpaar das Rathaus ein. Auf einem kunstvoll gestalteten Wagen mit Zinnen und Türmen nahm das Prinzenpaar seinen Platz ein. GHCC Präsident Heribert Mohr ehrte herausragende Fastnachter mit Orden und Urkunden. So erhielten Helga Fabig, die 1000 Meter Wimpelkette für die Innenstadt nähte und Funkenbruder Stefan Bader, der viele Jahre mit seinem Traktor maßgeblich an der Gestaltung des Hutzelfeuers mitwirkte. Dann übernahm Bürgermeister Martin Henkel das Wort und wunderte sich, dass schon wieder die fünfte Jahreszeit angebrochen ist. 58 Mal wurde schon das Rathaus von der Narrenschar erstürmt und ungebrochen ist die Begeisterung im zahlreich erschienenen Publikum. Er protestierte, „jetzt wo in Geisa alles so schön, da will man mir den Schlüssel wegnehmen, und ihr Narren, es könnt euch so passen, ich hol die Fördermittel und ihr wollt sie Fastnacht verprassen.“